Haltung

WAS BRAUCHT EINE KATZE?

Wenn die Katze in ihr neues Heim zieht sollte sie dort vorfinden:


1. Katzenklo

2. Futternapf

3. Wassernapf

4. Kratzbaum

5. Futter

6. Katzenstreu

7. Transportbox

Desweiteren ist bei uns eine Blumenspritze als Erziehungshilfe sehr hilfreich. Merke: Schlage nie eine Katze! Spritze sie nass! 
Auch sollte der Standort des Katzenklos sorgfältig gewählt werden, da Katzen ein hervorragendes Aroma entwickeln und auch großen Wert auf Privatsphäre legen. Unbedingte Reinlichkeit ist für jede Katze selbstverständlich (wenn sie es bei Mutters gelernt hat), also immer täglich reinigen. 
Anfangs aber bitte nicht zu gründlich, die Katze muß riechen können wo sie hinmachen darf! 
Eine Hilfe für die Katze ist es erst einmal das gleiche Streu wie in ihrem alten Heim zu verwenden. Wenn sie sich eingelebt hat kann man ruhig wechseln.

Die Regeln für die Katze muß man rigoros und konsequent durchsetzen. Jede Schwäche wird sofort und unwiderruflich als Erlaubnis ausgelegt. 
Denkt immer daran: Nicht nur Ihr erzieht die Katze! ;-) 
Bei uns ist die gegenseitige Erziehung soweit fortgeschritten, dass der Kater nicht in die Küche geht wenn wir dabei sind. 
Dafür bekommt er auch immer einen Leckerbissen. 
Meinen Sonntagsbraten würde ich aber nie mit ihm alleine lassen!

Katzen sind entgegen landläfiger Meinung nur bedingte Einzelgänger. Im Normalfall freuen sie sich über kätzische Gesellschaft. Nur muss auch ausreichend Gelegenheit bestehen um sich aus dem Wege zu gehen. Persönlich rate ich zu etwa 2-4 Katzen. Mehr sind meist zuviele und eine alleine langweilt sich.